Leichtathleten zum Saisonstart in Rudow

Mit 15 Sportlern der U12-U18 waren wir einer von 23 Vereinen, die am 25.04.2015 den Neuköllner Saisonstart in Rudow eröffneten.

Bevor ich die sportlichen Leistungen erwähne, möchte ich mich bei allen helfenden Eltern bedanken. Bei solch einer großen Gruppe, ist es immer wichtig, dass Unterstützung da ist! Vielen Dank!

Jetzt zu den sportlichen Leistungen an diesem Tag.

Beginnen möchte ich bei den Jungen U12.  Amadeus Gräber, Jonas Dorsch und Fabio Bohn (alle M10) zeigten, dass sie in der Gesamtwertung der U12 ganz vorn zu suchen sind.  So konnten unsere  drei Jungen in 50 m Sprint die vorderen Plätze für sich sichern. Amadeus mit einer schnellen Zeit von 7,81s auf dem 1.  Platz, dicht gefolgt von Fabio in 7,88 s auf dem 2. und Jonas mit 8,09 s auf dem 4. Platz. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Jonas in seinem 1. Hochsprungwettbewerb. Mit übersprungenen 1,28 m war er nicht zu schlagen und sicherte sich den 1. Platz! Auch Fabio (1,15 m) und Amadeus (1,20 m) können sich mit ihren Leistungen sehen lassen. In der 4 x50m Jungenstaffel U12 belegten die 3 Jungen gemeinsam mit Elias Croux (M11) den 1. Platz in  30,60 s!

Bei den Mädchen U12 hatten wir mit Mara-Fabienne Roggisch (W10) nur eine Athletin am Start. Beim Ballwurf konnte sie ihre PB trotz starkem Gegenwind auf 19,50 m verbessern. Da auch hier in der Gesamtwertung die Jahrgänge 2004+2005 gewertet wurden, reichte es dieses Mal nicht für das Podest.  Im Weitsprung mit guten 3,40 m und 3:26,57 in 800 m, startete Mara-Fabienne in die Freiluftsaison und kann jetzt weiter an ihren Leistungen arbeiten!

Unsere Mädchen der U14 mussten als erstes im Hochsprung antreten. Laura-Marie Roggisch (W11) sprang souverän über 1,50 m und konnte sich in der Gesamtwertung hinter Katharina Meister (W12, Ludwigsfelder Leichtathleten) den 2. Platz sichern. Marieke Müller (W11) mit 1,25 m und Greta Mohr mit 1,30 m, konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein, auch wenn es dieses Mal nicht für einen der ersten drei Plätze gereicht hat. Beim Ballwurf kämpften alle mit Gegenwind. Constantin Rust übernahm am Samstag das Coachen der Mädels und so konnten sich die Werte sehen lassen.  Chiara Holz (W12) warf 30 m und freute sich, da sie damit dicht an ihrer PB war. Auch Greta Mohr (W12) war zufrieden mit den geworfenen 28 m. Laura-Marie konnte sich mit 33 m auf Platz 7 werfen. Im Weitsprung sah man bei Greta, die mit sehr konstanten Sprüngen über 4 m (4,05 m, 4,11 m und  4,13 m) sprang, wie sie sich durch das Trainingslager weiter entwickelt hat. Laura Schultz (W12) konnte trotz Verletzung mit 3,97 m eine gute Leistung zeigen.  Laura-Marie wurde in der Gesamtwertung mit 4,50 m sechste in der U14. In der Staffel 4 x 75 m (Laura, Greta, Marieke, Laura-Marie) wurden die Mädels fünfte mit einer Zeit von 43,01 s!

Jann Ole unser Starter in der männlichen U14, konnte sich mit 10,80 s über 75m Sprint und im Weitsprung mit 4,42m jeweils den 2. Platz erkämpfen. Im Ballwurf schaffte er es mit 39.50 m auf Platz 4! 

Kommen wir zu Judith Schöniger (W14) und Antonia Herbst (W14) beide U16. Judith konnte sich im Kugelstoßen mit 9,99 m den 1. Platz sichern. Antonia lief nach langer Verletzungspause die 800m. Sie lief diese in 2:55,52 min und wurde damit fünfte in der Gesamtwertung.

Maria Hahn unsere Athletin  in der U18, lief die 100 m Sprint in 14,07 s und musste sich den 2. Platz mit Cosima Cwain (Köpenicker SC) teilen. Nach langer Pause, versuchte sich Maria im Weitsprung und landete mit 4,53 m auf dem 1. Platz.

Zum Schluss fehlt noch unser ältester männlicher Sportler an diesem Tag in der U16, Constantin Rust (M15). Er war nicht nur ein guter Coach im Ballwerfen bei den Mädchen, sondern hatte auch in seinen Disziplinen die Nase ganz vorn. In seine Königsdisziplin Kugelstoßen, konnte er sich mit 12,28 m auf Platz 1 setzen. In 100 m Sprint,  mit einer Zeit von 13,15 s kam er auf Platz 2.  Constantin startete nach langer Wettkampfpause im Weitsprung. Er sprang gute 5,15 m und erreichte damit den 2. Platz in der Gesamtwertung!

Fazit: Ihr könnt sehr zufrieden sein mit Euren Ergebnissen und wir können sagen, dass wir gut in die Freiluftsaison gestartet sind.  Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten, ob mit oder ohne Urkunde.

Es war ein tolles Team!  B.R.