Ein großer Erfolg beim Hochsprungmeeting des SV LdV Nauen

Erstes, erfolgreiches Hochsprungmeeting in Nauen am 26.11.2016

Viele Sportler der AK M/W U10 bis M/W U20 aus 6 Vereinen  folgten am Wochenende dem Aufruf  des SV LdV Nauen zum ersten Hochsprungmeeting in die Sporthalle des Leonardo da Vinci Campus Nauen.

Nach der Begrüßung der Sportler durch die Organisatoren Laura-Marie Roggisch, Greta Mohr und Marieke Müller - deren Trainer Olaf Kosater und der Geschäftsführenden Gesellschafterin des LdVC    Dr. Irene Petrovic-Wettstädt konnte das Springen beginnen.

Die verschiedenen Altersgruppen wurden auf zwei Hochsprunganlagen verteilt.  Die entspannte Atmosphäre nutzten die jüngsten Sportler zum  Kennenlernen der Sportart „Hochsprung“ und die älteren schon erfahrenen Sportler zum Verbessern ihrer persönlichen Bestleistung. Dies gelang insgesamt sieben Sportlern.

Die erfolgreichsten Sportler des Meetings waren Maja Vogeley vom TSV Falkensee und Chris Stamer vom Kyritzer LV 1990.

Chris Stamer konnte mit übersprungenen 1,37m  seine persönliche Bestleistung in der AK M11 einstellen und belegt damit den ersten Platz.  Durch seine Köpergröße von 1,48m und der übersprungenen Höhe von 1,37m ergab sich eine Differenz von nur  11cm. Somit sicherte er sich bei den männlichen Springern die Pokalwertung.

Maja Vogeley startete in der W13 und konnte ihre persönliche Bestleistung um 5cm auf unglaubliche 1,58m steigern. Damit konnte sie sich nicht nur den ersten Platz in ihrer Altersklasse sichern, sondern gewann auch die Pokalwertung der Mädchen mit einer Differenz von nur 18 cm zwischen ihrer gesprungenen Höhe und ihrer Körpergröße.

Die gemeinsame Siegerehrung mit der Medaillenvergabe für die Plätze 1 bis 3 und der Pokalvergabe beendete dieses interessante Hochsprungmeeting.

Durch das positive Feedback der Sportler und Vereine ermuntert, luden die Organisatoren alle Sportler zum zweiten Hochsprungmeeting im nächsten Jahr nach Nauen ein.

Ein besonderer Dank der Organisatoren galt allen Helfern und Unterstützern dieses gelungenen Hochsprungmeetings.

                                                                                                                                                              Marieke Müller