Erfolgreicher Hürden und Sprint-Tag in Berlin

Erfolgreicher Hürden und Sprint- Tag in Berlin Hohenschönhausen

Am 02.12.2017 waren wir in Berlin zum Hürden und Sprint-Tag. Dieser Wettkampf ist daher so toll, weil man schon in der AK für das kommende Jahr startet.

So konnte auch Caspar Gräber starten, da er im nächsten Jahr dann in der M9 antreten wird und somit hoch starten konnte.  Seine Ergebnisse zeigten, dass Caspar schon jetzt in die Fußstapfen seines Bruders Amadeus treten möchte und kam im Sprint mit einer Zeit von 10,61s auf den 3. Platz gemeinsam mit Michael Stracke vom SV electronic Hohen Neuendorf. Im Weitsprung wurde Caspar mit 3,43m PB zweiter. Sein Bruder Amadeus Gräber war an diesem Tag auch nicht zu halten. Er wurde erster mit 10,30s über die 60m Hürden,  zweiter in 60m Sprint, dritter im Weitsprung und mit einer Weite im Kugelstoßen von 9,85m war er weit entfernt von seinen Konkurrenten und stand ganz oben auf dem Treppchen.

Unsere Mädchen, Mara-Fabienne und Laura-Marie Roggisch, sowie Marieke Müller mussten sich nicht verstecken. Mara-Fabienne wurde mit 7,93m PB zweite im Kugelstoßen knapp hinter  Sophia Chondro vom SV electronic Hohen Neuendorf.

Laura-Marie holte sich den 3. Platz im Weitsprung mit 4,90m und Marieke Müller konnte sich mit 9,72m im Kugelstoßen auf den 3. Platz freuen.

Es war ein langer und dennoch sehr erfolgreicher Tag in Berlin.

So erlebt man selten den 1. Advent.  Glückwunsch an unsere Athleten. br