top of page

Mitteldeutsche Mehrkampfmeisterschaften

Am 03./04.06.2023 starteten 9 Mehrkämpfer des Mehrkampfzentrums Nauen in Halle an der Saale bei den Mitteldeutschen Mehrkampfmeisterschaften. Unser Mädchen können in der U18 den Mannschaftstitel holen. Maxine Eva, Anna-Lena Rutsch und Lara Wriedt sind mit ihrer Gesamtpunktzahl Mitteldeutsche Meister im Siebenkampf.


In der Einzelwertung kann sich Lara Wriedt den dritten Platz in der weiblichen U18 sichern. Dabei schafft sie eine neue Bestleistung im Siebenkampf von 3941 Punkten. Zusätzlich erreicht sie eine neue Bestweite im Kugelstoßen von 13,84 Meter, womit sie ihre DM-Qualifikation im Kugelstoßen bestätigt und verbessert.

Maxine Eva erreicht ebenso einen neuen Bestwert im Siebenkampf mit 3440 Punkten. Sie rennt zu einer neuen Bestzeit über die 100m Hürden, in einer Zeit von 17,66 Sekunden. Weiterhin erreicht sie eine neue Bestleistung im Weitsprung mit einer Weite von 4,71 Meter.

Anna-Lena Rutsch kann sich in drei Disziplinen neue Bestleistungen sichern. Dazu zählt der Siebenkampf, den sie mit 2644 Punkten abschließt. Die 800 Meter rennt sie in 3:02 Minuten und im Kugelstoßen kann sich Anna-Lena um fast 1 Meter verbessern, auf 8,31 Meter.

Theresa Retzlaff kann aufgrund einer Verletzung ihren Siebenkampf nicht vollständig beenden. Trotzdem sichert sie sich eine neue Bestweite im Speerwurf und knackt dabei zum ersten Mal die 30-Meter-Marke. Sie wirft den Speer 30,19 Meter weit.

Lena Erdmann muss ihren Siebenkampf leider nach der ersten Disziplin abbrechen, aufgrund einer Verletzung.


Friedrich Weiß und Jack Odysseus Foß dominieren den Zehnkampf in der männlichen U20. Sie sichern sich Gold und Silber in ihrer Altersklasse.

Der Mitteldeutsche Meistertitel geht an Friedrich Weiß mit einer Zehnkampfpunktzahl von 6230 Punkten. Er kann sich während diesen zwei Tagen zwei neue Bestleistungen sichern. Zum einen rennt er die 400 Meter in 46,83 Sekunden und springt 6,49 Meter weit.

Jack Odysseus Foß kann sich Silber sichern mit einer neuen Bestleistung und Meilenstein im Zehnkampf. Er knackt das erste Mal die 6000 Punkte und erreicht 6008 Punkte. Jack schafft vier neue Bestleistungen die ihm zu diesem Erfolg verhelfen. Im Weitsprung springt er auf 6,54 Meter. Die Kugel wirft er auf eine Weite von 12,13 Meter. Den Speer wirft er auf 51,56 Meter. Schlussendlich kann er seinen Erfolg besiegeln mit einer neuen Bestzeit über die 1500m in 5:06 Minuten.


Die Bronze Medaille in der M15 kann sich Damian Leinhäuser sichern mit einem sehr erfolgreichen ersten Neunkampf. Er kann sich in acht von neun Disziplinen neue Bestleistungen sichern. Die 100m sprintete er noch nie so schnell, in einer Zeit von 12,93 Sekunden. Im Hochsprung überspringt er zum ersten Mal die 1,76 Meter und Weitsprung schafft er es auf 5,62 Meter. Die 80 Meter Hürden überläuft er in 11,74 Sekunden. Auch in den Wurfdisziplinen kann Damian mit neuen Bestleistungen groß Punkten. Die Kugel stößt er fast 1,5Meter weiter als seine alte Bestleistung, auf 12,29 Meter. Den Speer wirft er auf 48,78 Meter und verbessert seine Weite damit um 5 Meter. Im Stabhochsprung überspringt er zum ersten Mal 3,50 Meter.


Caspar Gräber erreicht ebenso eine neue Bestleistung im Neunkampf mit einer Punktzahl von 3993 Punkten. Dabei läuft er zwei neue Bestleistungen. Die 100m sprintet er in 14,40 Sekunden und die 1000m rennt er in 3:42 Minuten.


Unsere neuen Athleten konnten zahlreich Punkten und ihre Leistungen überwiegend gut präsentieren bei den mitteldeutschen Meiterschaften in Halle an der Saale.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page